Freitag, 4. August 2017

Erwachsen Sein III

Im Müllbeutel im Badezimmer hängen halb-gegess'ne Pizzaränder –
wohl vergang'ne Nacht im Vollsuff durch die Wohnung wandelnd,
aus dem Karton geklaute Reste gegessen.
Mein fauler arbeitsloser Arsch wünscht dann heute Mittag, stark verkatert,
stark verwirrt, schwankend an der Ladentheke stehend, der Kassiererin
einen schönen Tag, statt Wochenende –
weil vergessen, dass heut' Freitag ist; was Zeit an sich bedeutet.
Abends dann, die Rollläden geschlossen, in der Wohnung eingebunkert:
Säuerlicher Billigwein und dicke dichte Nebelschwaden,
während hektisch lauter Techno läuft und ich versuche mich zu zwingen,
irgendwie fünfundzwanzig Seiten über die
Chancen und Risiken der Hobbes'schen Anthropologie
geschrieben zu bekommen:
,,Das echte Leben halt, von dem die Kindheit wie ein Kino-Trailer ist,
der nicht hält, was er verspricht.''

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Noch Fragen?